In den aktuellen Repositories von Raspbian ist der Browser Chromium mittlerweile enthalten und wird sogar als Standardbrowser verwendet.

Alternativ kann man auch die nötigen .deb-Pakete aus den Ubuntu-Repositories herunterladen und installieren.

 

Installation aus den Ubuntu-Repositories

Zuerst laden wir die beiden .deb-Pakete aus den Ubuntu-Repositories herunter:

Installiert werden beide Pakete dann ganz einfach mittels dpkg:

 

Starten von Chromium

Nun lässt sich Chromium ganz einfach über das Menü starten.

Alternativ kann der Browser auch über ein Terminal mittels chromium-browser aufgerufen werden.

Für eine Vollbild-Webapp empfiehlt sich die Verwendung des Kiosk-Modus:

 

Bedienung mit einem Touchscreen

Chromium auf dem Raspi mit Virtual Keyboard Addon.

Chromium bringt von Hause aus glücklicherweise schon Unterstützung für Toucheingaben mit, sodass z.B. Scrollen und Zoomen ohne weiteres auf Anhieb funktionieren.

Mit dem Addon Virtual Keyboard lässt sich zudem eine virtuelle Tastatur, ähnlich wie auf einem Smartphone, einbinden.