Sind auf einem Ubuntu-System noch mehrere Partitionen (z.B. von Windows oder Wiederherstellungspartitionen vom Hersteller) vorhanden, so werden diese im Dateimanager Nautilus links als Geräte mit angezeigt, obwohl man diese oftmals gar nicht braucht.

Mit Hilfe einer einfachen udev-Regel lassen sich diese Partitionen aber recht einfach vom System verstecken.

Hierfür erstellen wir mit root-Rechten die neue Datei /etc/udev/rules.d/99-hide-disks.rules und schreiben in diese den folgenden Inhalt (hier am Beispiel der Partition sda1):

Bei älteren Ubuntu-Versionen (vor 12.10) ist der folgende Eintrag nötig:

Dabei ist unbedingt auf die richtige Groß-Klein-Schreibung zu achten. Sollen mehrere Partitionen versteckt werden, so können auch mehrere dieser Einträge in einer Datei stehen.

Übernommen werden die Änderungen dann durch Eingabe von:

 

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit die Partition direkt über ihre UUID zu identifizieren. Dies bietet den Vorteil, dass auch bei einer Umpartitionierung der Festplatte die udev-Regel noch funktioniert. Für die Verwendung der UUID sieht der Eintrag wie folgt aus:

Informationen über die Partitionen erhält man ganz einfach über das Terminalprogramm blkid: